The St. Moritz DESIGN GALLERY

Die "St. Moritz Design Gallery" bereichert kulturell das Parkhaus Serletta zwischen Bahnhof, See und dem Badrutt’s Palace Hotel. Entlang der Fussgänger-Passage vom Badrutt's Palace Hotel zum See hinunter sind 31 grosse beleuchtete Vitrinen eingebaut, in denen Ausstellungen mit aktuellen Themen realisiert werden.

Die Design Gallery ist an 365 Tagen während 24 Stunden offen.

Grand Hotel St. Moritz

Vor 75 Jahren, am Abend des 30. Juni 1944 stiegen Rauchwolken aus den Fenstern des Grand Hotels auf. In kürzester Zeit brannte das Hotel bis unter das Dach. Die Feuerwehren des ganzen Engadins rückten an. Das Feuer konnte erst drei Wochen später ganz gelöscht werden.

Das riesige Hotel wurde nach zweijähriger Bauzeit 1904 eröffnet. Gebaut hatte es eine Aktiengesellschaft mit dem jungen St. Moritzer Architekt Karl Koller. Die riesige Baustelle beschäftigte bis 350 Arbeiter.

Im September 1947 wurde das riesige Hotel vollständig abgebrochen, um dem Neubau der Hauptpost St. Moritz Platz zu machen. 

Der Fotograf Andreas Pedrett, dessen Atelier auf der gegenüberliegenden Strassenseite lag, dokumentierte die Abbrucharbeiten. Diese ausserordentliche Fotostrecke ist, neben Bildern des Baus und Innenlebens des Grand Hotels, bis Dezember 2019 in der Design Gallery zu sehen.

Besten Dank an
Staatsarchiv Graubünden, Brigitte Aregger, Chur
Max Galli, Riehen
Bruno Bischofberger, Galerie Bischofberger, Männedorf
Hedy Frey Tomaselli und Giacinto F. Tomaselli